« Vom Social Page Engagement zum Social Engagement Score (Teil II) | Start | Mobile Dashboard für Google Analytics - Reloaded. »

01. März 12

Soziale Aktionen und den Social Engagement Score mit Google Analytics messen (Teil III)

Die Wichtigkeit sozialer Aktionen zur Beurteilung von Website-Inhalten sowie die übersichtliche Zusammenfassung in einem Social Engagement Score wurden kürzlich auf diesem Blog diskutiert. Während herkömmliche Messgrössen wie Page Views in jedem Web Analytics System standardmässig gemessen werden, ist das Messen von sozialen Aktionen oder gar einem Social Engagement Score aber noch mit Konfigurationsarbeit verbunden. Wie man dies aber relativ einfach mit Google Analytics realisieren kann, soll nun betrachtet werden.

Soziale Aktionen in Google Analytics

Die gute Nachricht vorneweg: In Google Analytics werden die Klicks auf die Google +1-Buttons der eigenen Website ohne weiteres Zutun in den Berichten ausgegeben. Für Facebook-Likes, Tweets oder andere soziale Aktionen muss hingegen bei Klick auf die jeweilige Schaltfläche ein zusätzliches Tracking-Ereignis ausgelöst werden. Damit dies passiert, wird technisch der HTML-Quellcode um eine Codezeile ergänzt, die dann zum Beispiel für ein Facebook-Like-Button wie folgt aussieht:

_gaq.push(['_trackSocial', 'facebook', 'like', targetUrl]);

Eine solche JavaScript-Code-Zeile macht nichts anderes, als an Google Analytics zu übermitteln, dass der zu einer bestimmten Zielseite (targetUrl) zugehörige Facebook-Like-Button geklickt wurde. Für Twitter, Bookmarks oder andere Dienste funktioniert dies analog. Zum guten Glück muss man sich für all diese Plattformen den Code nicht komplett selbständig aus den Fingern saugen, sondern Google stellt eine Referenzimplementierung bereit. Diese kann  mit etwas Programmierkenntnissen oder von der IT-Abteilung nun relativ einfach für die eigene Website adaptiert werden. Noch einfacher kann man sich es machen, wenn man sämtliche soziale Aktionen unter dem Dienst von AddThis konsolidiert. Dann reicht nämlich eine einzige zusätzliche Zeile Code für die fast beliebig vielen Social Buttons, die der AddThis-Service anbietet. Folgende Anleitung für den Einbau eines Trackings der AddThis-Buttons zeigt, dass dies keine Hexerei ist.

Den Social Engagement Score messen

Etwas aufwändiger wird es für die automatische Berechnung eines Social Engagement Scores. Denn dafür ist Google Analytics - wie auch andere Web Analytics Systeme - noch nicht ausgelegt. Das sogenannte Ereignis-Tracking liefert hierfür jedoch den notwendigen Bausatz. Ereignis-Tracking wird eingesetzt um das Messen von Geschehnissen innerhalb einer Seite zu ermöglichen - also zum Beispiel das Abspielen oder Stoppen von Videos, das Zoomen in einer Kartenanwendung oder das Klicken auf Links. Genauso lässt es sich das Ereignis-Tracking natürlich auch für die Messung von Social Buttons einsetzen.

Anders als das oben vorgestellte Tracking-Verfahren für soziale Aktionen lassen sich mit dem Ereignis-Tracking jedoch zusätzliche Informationen an Google Analytics übergeben, nämlich zum Beispiel einen Wert für eine Gewichtung wie wir sie für die den Social Engagement Score benötigen. Beim Absenden eines Kommentars, der mit Faktor 10 gewichtet ist, würde man so einen Code wie folgt hinter den Sende-Button einbauen:

<input type="submit" onClick="_gaq.push(['_trackEvent', 'Engagement', 'Kommentar', document.title, 10]);" value="Kommentar" />

Für andere soziale Aktionen wie Likes, Tweets oder Bookmarks verfährt man analog und übergibt die entsprechende Gewichtung in einem vergleichbaren Aufruf. Die vollständigen Beispiele und eine ausführliche Einbau-Anleitung für Facebook, Twitter und Google+ sind in der dritten und erweiterten Auflage meines Buchs „Web Analytics“ beschrieben, zumal diese doch etwas zu umfangreich für einen Post sind. Diese Beispiele erlauben es aber, auch ohne vertiefte Programmierkenntnisse die wichtigen sozialen Aktionen einfach mittels Ereignis-Tracking in die eigene Website zu integrieren. Dadurch errechnet Google Analytics schlussendlich aus den verschiedenen übermittelten und  gewichteten Aktionen einen Ereigniswert je Seite, der nun genau den Social Engagement Score darstellt und eine Auswertung gemäss Abbildung bietet.

GA_SocialEngagementIndex

Mit der Messung von sozialen Aktionen und dem Social Engagement Score in einem Web Analytics System sind nun die zentralen Instrumente gegeben um sein Website-Publikum zu hören und den Begeisterungsgrad zu interpretieren. In Zukunft wird dieses Verständnis der Schlüssel sein, um geeignete Inhalte, Produkte und Dienstleistungen online anbieten zu können und auf der Klaviatur des Social Webs mitspielen zu können. Bereits heute damit zu beginnen, lohnt sich also ganz sicher!

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00e55058222388330167631b9079970b

Listed below are links to weblogs that reference Soziale Aktionen und den Social Engagement Score mit Google Analytics messen (Teil III):

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.

Post a comment.

If you have a TypeKey or TypePad account, please anmelden.


Über das Blog | Impressum | Nutzungsbedingungen | Ihren Besuch aufzeichnen [?]


Web Analyticson


Das Buch zum Blog:

  • Buch
    Details zum Buch Buch bei Amazon.de bestellen

Die App zum Blog:

  • iPhone App
    Download

Über den Autor

  • Marco Hassler ist Business Unit Manager und Partner beim IT- und Web-Dienstleister Namics.

    marco.hassler (at) gmail.com

Ethik Code

  • Web Analytics Association Code of Ethics

Twitter Updates

    Web Analytics Fotos

    Web Analytics Association

    • Web Analytics Association